Kardiologie

Die Blutgerinnungskaskade

Die Blutgerinnung (Hämostase) ist ein wichtiger Schutzmechanismus des Körpers, der etwa nach einer Verletzung die Wunde verschließt, die Blutung stoppt und die Heilung einleitet.

Der Prozess verläuft in zwei Phasen. Die primäre (zelluläre) Hämostase dient der Blutstillung, um schnell den Blutverlust zu stoppen. Die verletzen Zellen des Endothels – eine dünne Zellschicht an der Innenwand der Blutgefäße – und die darunter liegende Zellschicht geben Signale (Botenstoffe) ab, die es den Blutplättchen (Thrombozyten) ermöglichen, sich im Bereich des verletzten Blutgefäßes anzulagern und einen Pfropf zu bilden, der die Wunde vorläufig abdichtet.

Gleichzeitig wird die sekundäre (plasmatische) Hämostase, die Blutgerinnung (Koagulation) angestoßen. Dieser Prozess wird durch eine Signalkaskade aus 13 Blutgerinnungsfaktoren gesteuert, die zusammenspielen und sich gegenseitig aktivieren (siehe Abbildung). Am Ende der Gerinnungskaskade wird Fibrinogen in Fibrin umgewandelt. Ein Netz aus Fibrinfäden verstärkt den Wundverschluss, in dem auch Blutplättchen und andere Blutzellen hängen bleiben und ein Blutgerinnsel (Thrombus) bilden.

Blutplättchen und das Endothel schütten am Ende Wachstumsfaktoren aus, welche die Wundheilung steuern. Schließlich wird am Ende der Wundheilung das Fibrin-Netz durch Enzyme im Blutplasma wieder aufgelöst.

Im gesunden Körper herrscht ein feines Gleichgewicht zwischen gerinnungsfördernden und gerinnungshemmenden Faktoren, sodass die Blutgerinnung ausschließlich zur Heilung von Verletzungen einsetzt, das Blut ansonsten aber flüssig bleibt und kleine Blutgerinnsel sofort wieder aufgelöst werden.

Die Signalkaskade der Blutgerinnung ist ein geeigneter Angriffspunkt für die Behandlung von Erkrankungen, bei denen eine mangelnde oder fehlgesteuerte Blutgerinnung eine Rolle spielt. Bei der Behandlung der Hämophilie wird zum Beispiel ein fehlender oder mangelnder Gerinnungsfaktor (Faktor VIII oder Faktor IX) ersetzt; dagegen können zur Prävention und Behandlung von Thrombosen bestimmte Gerinnungsfaktoren gehemmt werden.

Auch Bayer ist auf dem Gebiet der Blutgerinnung aktiv und arbeitet an der Entwicklung von sowohl Gerinnungshemmern als auch Substanzen zur Unterstützung der Gerinnungskaskade.

Die Signalkaskade der Blutgerinnung: