Innovation + Partnerschaften

Recht am geistigen Eigentum

Die Diskussion um das Recht am geistigen Eigentum entfaltet sich in vielen Bereichen – auch im Hinblick auf die Wirkstoffe von Arzneimitteln. Aber der zeitlich begrenzte Patentschutz ist ein unverzichtbarer Nährboden für medizinische Innovationen.

Wenn Sie ein Haus entwerfen und bauen – Sie kaufen das Grundstück, erhalten eine Baugenehmigung, beauftragen Architekten und Bauunternehmer, investieren in Baustoffe, Anstrich und Fenster –. dann gehört Ihnen dieses Haus. Sie können darin wohnen, es vermieten oder verkaufen. Als Arzneimittelhersteller entwerfen und bauen wir Moleküle, die sich als Wirkstoffe eignen, um Krebs zu bekämpfen, Herz-Kreislauf-Ereignissen vorzubeugen oder das Fortschreiten von chronischen Krankheiten zu verhindern. Wir beschäftigen die besten Wissenschaftler, die die Idee zu dem neuen Medikament haben, das Konzept entwickeln und die Substanz optimieren. Wir führen klinische Studien mit Zehntausenden Patienten durch, um zuverlässige Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit eines Arzneimittelkandidaten zu erheben. Unsere Investitionen sowie das von uns eingegangene Risiko sind erheblich: Nur eine von 10.000 Substanzen schafft es, sämtliche Schritte der Arzneimittelentwicklung zu durchlaufen. Wenn ein neues Medikament zugelassen wird, bringen wir es auf den Markt und zu den Patienten, die es benötigen – das ist unser Geschäftsmodell.

Moleküle und Häuser unterscheiden sich natürlich sehr. Ein Haus existiert nur einmal. Ein Molekül kann – nachdem es entwickelt wurde – vervielfacht und zahlreich verkauft werden. Und im Gegensatz zu einem Haus, von dem eine einzelne Familie profitiert, ist ein Arzneimittel manchmal gar für Millionen von Menschen von Nutzen. Aufgrund dieses gesellschaftlichen Wertes ist das geistige Eigentum unserer Moleküle nur für eine begrenzte Zeit gesetzlich geschützt, um eine andauernde Monopolisierung zu verhindern.

Arzneimittelhersteller wie Bayer sind verpflichtet, die Zusammensetzung ihrer Wirkstoffe im Verlauf der klinischen Studien offenzulegen, viele Jahre bevor das Medikament den Markt erreicht. Im Gegenzug schützen Patente unser geistiges Eigentum davor, von anderen sofort und zu geringen Kosten kopiert zu werden. Die durchschnittliche gesetzliche Laufzeit von Patenten beträgt 20 Jahre. Doch am Tag der Marktzulassung für ein neues Medikament werden aufgrund der langen Entwicklungszeit bereits bis zu 12 Jahre davon verstrichen sein. Danach haben wir nur wenige Jahre Zeit, von unserer Arbeit wirtschaftlich zu profitieren, bis Generikahersteller das Medikament nachahmen dürfen und zu einem Preis vermarkten, zu dem forschende Arzneimittelhersteller nicht konkurrieren könnten. Der begrenzte Zeitraum der Marktexklusivität für den Erfinder endet nach wenigen Jahren, unsere Innovationen stehen jedoch weiterhin für Patienten zur Verfügung.

Nur wenn wir das Risiko der Arzneimittelentwicklung eingehen und viele Jahre lang forschen, werden Patienten neue Therapien erhalten. Die Durchfallrate neuer Arzneimittelkandidaten ist hoch. Patente sind eine wesentliche Voraussetzung dafür, die von uns getätigten Investitionen wieder hereinholen zu können. Sie geben uns die notwendige Planungssicherheit, sodass wir die Herausforderung annehmen und es riskieren können, in die nächste Generation von innovativen Medikamenten zu investieren. Die wenigen erfolgreichen Moleküle sind die Eckpfeiler unseres Geschäfts.

Aber sollte pharmazeutische Forschung und Entwicklung – die für unsere Gesellschaft so wichtig ist – überhaupt ein Geschäft sein? Wir sind davon überzeugt, dass es sehr gute Gründe dafür gibt: Die Tatsache, dass wir diese Aufgabe als privates Unternehmen in einem wettbewerblichen Umfeld durchführen stellt sicher, dass sie mit dem höchstmöglichen Maß an Fokussierung und Effizienz sowie auf einer soliden finanziellen Basis und nach neuestem wissenschaftlichem Kenntnisstand erfolgt. Der zeitlich begrenzte Patentschutz unseres geistigen Eigentums ist eine praktikable Lösung, die Menschen über Jahre hinweg breiten Zugang zu medizinischen Innovationen bietet und uns ermöglicht, den medizinischen Fortschritt auch in Zukunft weiter voranzubringen.