Männergesundheit

Movember

Prostatakrebs ist die weltweit zweithäufigste Krebsart bei Männern und damit ein Kernaspekt der Movember Kampagne.

Warum jeder sich für Mo‘ einsetzen sollte

Das fünfte Jahr in Folge unterstützt Bayer die gemeinnützige Movember Stiftung, die den offenen Dialog zum Thema Männergesundheit fördert. Movember zielt darauf ab, die Zahl der Todesfälle durch Krankheiten wie Prostatakrebs zu reduzieren, indem Männer für ihre eigene Gesundheit stärker sensibilisiert werden: , z.B. durch eine stärkere Auseinandersetzung mit der eigenen Gesundheit, regelmäßige Arztbesuche, das Informieren über Krankheitsgeschichten in der Familie und überdies durch das Fortführens eines gesunden Lebensstils.

Jeden November werden Männer – und seit einigen Jahren auch Frauen - ermutigt, einen Schnurrbart (Mo‘) wachsen zu lassen oder sich symbolisch mit einem Schnurrbart auszustatten, um als Teil der Movember Kampagne Aufmerksamkeit für Männerkrankheiten zu generieren, um die Chancen auf Früherkennung, Diagnose und effektive Behandlung zu steigern.

Entdecken Sie auf unseren sozialen Kanälen Twitter und Facebook, wie Bayer Mitarbeiter sich für Movember einsetzen und werden Sie selbst Teil der Konversation!

Prostatakrebs

Was ist es?

Prostatakrebs ist ein Krebs, der in der Prostata beginnt, die ein Teil des Fortpflanzungssystems eines Mannes ist. Prostatakrebs unterscheidet sich von den meisten anderen Krebsarten dadurch, dass Veränderungen auf Zellebene in der Prostata häufig vorkommen und viele Jahre inaktiv bleiben können.

Wer kann daran erkranken?

Prostatakrebs betrifft hauptsächlich Männer über 50, und das Risiko daran zu erkranken, steigt mit zunehmendem Alter immer weiter an. Das Risiko, an diesem Krebs zu erkranken, ist höher wenn schon der Vater oder der Bruder diese Erkrankung hatte.

Weiterführende Informationen zu Prostatakrebs