Nutzen und Risiken von Medikamenten

Therapietreue

Medikamenteneinnahme und Patientensicherheit stehen in engem Zusammenhang. Wir profitieren heute von innovativen und wirksamen Medikamenten. Dabei ist es wichtig, diese auf Anweisung des medizinischen Fachpersonals einzunehmen. Wenn Medikamente nicht nach Vorschrift eingenommen werden, helfen sie Ihnen möglichkerweise nicht und können Ihnen sogar schaden. Das Medikament nicht nach Anweisung einzunehmen, wird als Nichteinhaltung der Therapie bezeichnet und kann zu einer Fehlbehandlung Ihrer Erkrankung führen und möglicherweise Ihre Lebensqualität beeinträchtigen. Auch für das Gesundheitswesen ergeben sich dadurch ansonsten vermeidbare Kosten.

Nur 50% aller PatientInnen nehmen ihre Medikamente wie vorgeschrieben ein.1

Therapietreue beschreibt, inwieweit PatientInnen den Anweisungen Ihres Arztes/Ihrer Ärztin folgen.

Man unterscheidet drei Formen der Nichteinhaltung:

  1. Primäre Nichteinhaltung
    Nichteinlösen des Rezepts. Die PatientInnen lösen das von ihrem Arzt oder Ärztin ausgestellte Rezept nicht in der Apotheke ein. Der Vorgang wird auch als Nichterfüllung bezeichnet.2

  2. Sekundäre Nichteinhaltung
    Einlösen des Rezepts ohne vorgeschriebene Medikamenteneinnahme. Von der ärztlichen Verordnung abweichende Medikamenteneinnahme wie das Auslassen einer Dosis, Überdosierung oder die Anwendung zu falschen Zeiten.3

  3. Non-Persistenz (beabsichtigt oder unbeabsichtigt)
    Das Absetzen von Medikamenten ohne ärztlichen Rat. Die Nichteinhaltung kann hier beabsichtigt sein, wenn PatientInnen z.B. das Medikament nicht mehr nehmen wollen, oder kein Vertrauen mehr in die Wirkung des Medikaments haben. Das Nichteinhalten kann jedoch auch unbeabsichtigt geschehen und aus Gründen, die außerhalb der Kontrolle der PatientInnen liegen.4

Mangelnde Therapietreue kostet die EU jährlich geschätzte 125 Milliarden Euro und ist jährlich für den Tod von 200.000 PatientInnen verantwortlich.5

Mangelnde Therapietreue ist vor allem bei chronischen Erkrankungen ein weltweites und seit langem vernachlässigtes Problem mit immenser Tragweite. Die Gewährleistung der vorgeschriebenen Medikamenteneinnahme erhöht die Qualität der Gesundheitsversorgung und stellt den Behandlungserfolg sicher. Wir bei Bayer wollen das Bewusstsein für die vorgeschriebene Medikamenteneinnahme schärfen, um Therapieergebnisse zu verbessern.

 


Quellen:

1 Sabaté E, editor. , ed. Adherence to Long-Term Therapies: Evidence for Action. Geneva, Switzerland: World Health Organization; 2003
2 Jimmy, Beena, and Jose, Jimmy. “Patient Medication Adherence: Measures in Daily Practice.” Oman Medical Journal 26.3 (2011): 155–159. Last accessed September 2018.
3 Ibid
4 Ibid
5 OECD, OECD Health Working Paper No. 105; Last accessed September 2018