Einhaltung unserer Versprechen

Sicherstellung nachhaltiger Produktversorgung

Mitarbeiter bei Kogenate

In Einklang mit unseren Nachhaltigkeitsversprechen suchen wir ständig nach neuen Möglichkeiten, um die Umweltauswirkungen unserer eigenen betrieblichen Abläufe zu verringern, und wir sind federführend bei Nachhaltigkeitsmaßnahmen in der pharmazeutischen Industrie.

Das Product Supply Team von Bayer Pharmaceuticals ist für die Planung, Beschaffung, Herstellung und Bereitstellung von Arzneimitteln und Medizinprodukten für Patienten und Gesundheitsfachkräfte auf der ganzen Welt verantwortlich. Beim nachhaltigen Ressourcen- und Lieferkettenmanagement spielt das Team eine wichtige Rolle. Es hat großen Einfluss auf die täglichen Arbeitsabläufe der gesamten Organisation und treibt die Einführung nachhaltigerer Praktiken bei Bayer Pharmaceuticals an.

 
Unsere Prioritäten für die Reduzierung der Umweltauswirkungen bei der Bereitstellung von pharmazeutischen Produkten 

Wir haben ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele, die auf den Grundlagen aufbauen, die das Team über Jahrzehnte hinweg mit immer nachhaltigeren Praktiken geschaffen hat. Mit Blick auf die Zukunft verstärken wir unsere direkte Unterstützung der unternehmensweiten Nachhaltigkeitsverpflichtungen bis 2030 und legen neue Parameter für unser Streben nach einer kohlenstofffreien Zukunft für unser Pharmageschäft fest. Als globales Unternehmen können wir Einfluss darauf nehmen, wie die pharmazeutischen Produktions- und Liefernetzwerke noch nachhaltiger arbeiten können. 

 

Wichtige Bereiche, in denen wir unsere Treibhausgasemissionen bis 2030 senken wollen: 

  • Externe Lieferanten und Dienstleister bei Bayer: Emissionsreduzierung durch Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten
  • Direkte und indirekte betriebliche Emissionen bei Bayer: Zu 100 Prozent klimaneutrales Unternehmen durch Energieeffizienz, Umstieg auf erneuerbare Energien und Kompensation

 

Eine Möglichkeit, unsere Verpflichtung zur Reduzierung unserer Auswirkungen auf die Umwelt zu erfüllen, besteht darin, unsere Ressourcen nachhaltiger und effizienter zu nutzen. Bereichsübergreifende Teams arbeiten intensiv mit globalen Experten an den Roadmaps für die Ziele 2030. Sie analysieren die Energieströme, planen den Umstieg auf 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien, verringern und verwalten den Wasserverbrauch, reduzieren den Material- und Energieverbrauch in unseren Herstellungsprozessen und optimieren unser Logistiknetzwerk, um den Zugang zu Produkten von Bayer nachhaltig sicherzustellen. 
 

Dr. Holger Weintritt
Mit unseren ehrgeizigen Nachhaltigkeitszielen möchten wir die Umweltauswirkungen unserer eigenen betrieblichen Abläufe und unserer Liefernetzwerke reduzieren. Damit wollen wir die Gesellschaft und die Umwelt positiv beeinflussen.
Dr. Holger Weintritt
Mitglied des Executive Leadership Teams und Head of Product Supply der Division Pharmaceuticals der Bayer AG

Transparenz in der Messung der Auswirkungen und der Berichterstattung darüber


Bayer ist seit Jahrzehnten im Klimaschutz aktiv, und Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und zum Schutz der Umwelt werden bei uns weiterhin Priorität haben. 
 

Die gesamte Bayer-Organisation engagiert sich für die Initiative „Science Based Targets“ (wissenschaftsbasierte Ziele), die von der Carbon Transparency Initiative (CDP) der Vereinten Nationen, European Pack, dem International Center of Wealth (WRI) und dem World Wide Fund for Nature (WWF) durchgeführt wird. Im Rahmen dieser Initiative haben sich über 700 Unternehmen, darunter auch Bayer, verpflichtet, sinnvolle Klimamaßnahmen zur Festlegung von Zielen für die Emissionsreduzierung zu ergreifen, um den globalen Temperaturanstieg unter 2 °C zu halten.
 

Die Division Pharmaceuticals von Bayer setzt sich gleichermaßen dafür ein, diese Ziele zu erreichen und durch die genehmigten Protokolle für die Berichterstattung über unsere Auswirkungen im Rahmen des Nachhaltigkeitsberichts von Bayer vollständige Transparenz zu gewährleisten. Bei den positiven Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit stehen wir an erster Stelle und wir freuen uns darauf, auch weiterhin über unsere Fortschritte zu berichten.